Sebastian Kurz - die neue Volkspartei.


5. September 2017, Wien

 

Sebastian Kurz hat den ersten Teil des Programmes präsentiert.

Dabei geht es um neue Gerechtigkeit und Verantwortung.

 

Neue Gerechtigkeit bedeutet für uns, dass jeder die gleichen Chancen bekommt und selbst dafür verantwortlich ist, diese Chancen zu nutzen.

Es ist die Aufgabe des Staates, dort zu unterstützen, wo sich der Einzelne nicht selbst helfen und die Bürgergesellschaft ihn nicht auffangen kann.

 

Aber Gerechtigkeit muss für uns nach wie vor das Ergebnis von Arbeit und nicht von Umverteilung sein. Wenn wir arbeitsfähigen und gesunden Menschen ein komfortables Leben aufgrund von staatlicher Unterstützung ermöglichen, dürfen wir uns nicht wundern, wenn sie wenige Anreize verspüren, sich ihr Leben durch Erwerbsarbeit zu finanzieren. Wir dürfen uns auch nicht wundern, wenn unser Sozialsystem innerhalb und außerhalb der EU attraktiv für Zuwanderung ist.

 

Download
Der erste Teil des Wahlprogrammes von Sebastian Kurz.
Wahlprogramm-Teil1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

13. September 2017, Salzburg

 

Sebastian Kurz hat den zweiten Teil des Programmes präsentiert.

Dabei geht es um Aufbruch und Wohlstand.

 

Wohlstand für alle - es ist Zeit. Und mehr alsmöglich. Dann nämlich, wenn alle bereit sind, aus eigenem Antrieb mitzuarbeiten. Im zweiten Teil unseres Programms widmen wir uns der Frage, wie wir langfristig unseren Wohlstand in Österreich erhalten und ausbauen können.

 

Aufbruch heißt auch aufwachen: Denn Österreich hat in den letzten Jahren einiges verschlafen. Das Motto ist klar: Zurück an die Spitze - nicht für irgendwelche Rankings, sondern für uns alle.

 

Download
Der zweite Teil des Wahlprogrammes von Sebastian Kurz.
Wahlprogramm-Teil2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

27. September 2017, Wien

 

Sebastian Kurz hat den dritten Teil des Programmes präsentiert.

Dabei geht es um Ordnung und Sicherheit.

 

Der dritte Teil unseres Programmes zeigt den Weg auf, den wir im Bereich Sicherheit und Ordnung für Österreich einschlagen wollen.

 

Wir müssen Österreich in vielen Dingen neu ordnen. Das betrifft die Zuwanderungspolitik genauso wie längst fällige Reformen im österreichischen Staatswesen. Außerdem wollen wir den Bürgerinnen und Bürgern mehr Selbstbestimmung und Mitbestimmung ermöglichen.

 

Und wir brauchen klare Regeln, an die sich alle halten.

 

Nur so kann es zu neuer Gerechtigkeit, Wohlstand und Sicherheit für uns alle kommen.

 

Download
Der dritte Teil des Wahlprogrammes von Sebastian Kurz.
Wahlprogramm-Teil3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB